Jahreshauptversammlung am 25.3.2022

Erstellt am

Am Freitag, 25.3.2022 war es soweit: Nach zwei Jahren konnte endlich wieder eine Jahreshauptversammlung als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden. Trotzdem hatte die KJV an diejenigen gedacht, die nicht persönlich kommen konnten oder wollten, und hatte einen Videokanal eingerichtet. Damit konnte nicht nur die Versammlung im Hotel Ochsen, Donaueschingen live miterlebt werden, es war auch möglich, mitzudiskutieren und abzustimmen.

Nach einem Grußwort des Kreisforstamtsleiters Dr. Frieder Dinkelacker berichtete Kreisjägermeisterin Dunja Zimmermann kurz über die Aktivitäten in den Jahren 2020 und 2021. Die Regularien waren rasch abgehandelt, insbesondere der Kassenbericht und die Kassenprüfung gingen zügig über die Bühne. Aufgrund der Corona-Situation fanden in 2020 und 2021 weniger Veranstaltungen statt, deshalb stieg der Kassenbestand erfreulich an. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Bei den Neuwahlen wurden einig Positionen neu besetzt und zwar vorerst nur für ein Jahr, weil nächstes Jahr wieder Vorstandwahlen anstehen.

  • Bläserobmann: Michael Seidel (Nachfolger des verstorbenen Jürgen Schafbuch)
  • Schießobmann: Timo Strohm (bisher kommissarisch)
  • Biotopobmann: Lothar Guzek (neu)
  • Kitzrettung – Wildtierschutz- Naturschutz: Thorsten Hauger (neu)
  • Kassenprüfung: Jauch-Pagenstecher, Berweck

 

Ehrungen:

Aufgrund der zweimal ausgefallenen Versammlungen standen viele Ehrungen an:

Treuenadeln:

  • 40 Jahre: Manfred Prinzbach, Willy Rombach (2020), Klaus Arnord, Hans Feilen, Albert Willmann (2021), Eberhard Fehrenbach, Christoph Günther, Rudolf Irslinger, Klaus Kirchner, Walter Laufer, Werner Lohmüller, Ulf Staiger, Peter Stehle, Roland Stump, Siegfried Sturm, Lothar Widmann, Gallus M.J. Strobel,
  • 50 Jahre: Josef Dorer (2020), Hermann Blum, Erich Marek, Hans Schuler, Dieter Seeck (2021), Jürgen Briechle, Peter Gehring (2022),
  • 60 Jahre: Lothar Albrecht, Manfred Kammerer, Theo Wagner (2020), Manfred Ganter, Gerhard Rösch, Willi Springindschmitten (2022).

Verdienstnadeln:

  • LJV-Silber: Jürgen Briechle
  • DVJ –Bronze: Bernhard Gulde, Jürgen Mauthe, Erich Straub

Fuchsnadeln (Verleihung durch den Auerwildhegeberater Dieter Geiger)

  • Uli Erath, Siegfried Sturm und Lars Deutschbein. 

Einige der Geehrten konnten ihre Auszeichnung persönlich in Empfang nehmen. Auf die übliche musikalische Umrahmung durch die Jagdhornbläser musste leider verzichtet werden.

Frau Dr. Theresa Schwarzmeier, Leiterin des Kreisveterinäramts informierte über den aktuellen Stand der Afrikanischen Schweinepest und über die Möglichkeiten der Wildbretvermarktung durch Jäger und damit verbundene Meldepflichten.

Der Leiter der unteren Jagdbehörde, Sven Jager, ging bei der ASP auf die Arbeitsgruppen ein, die es im Landkreis gibt. Weitere Themen in seinem Kurzvortrag waren das neue Wildtierportal und die Streckenmeldungen, die ab 2022/23 nur noch dort erfolgen können, die Erhöhung der Jagdabgabe, der Drückjagdanhänger des Landkreises und Schulungen dazu sowie den Einsatz von Drohnen für verschiedene Zwecke.

Abschließend informierten KJMin Dunja Zimmermann und Thorsten Hauger über die im Jahr 2021 geplante Kitzrettungsaktion.