Natur küsst Kamera – Kamera küsst Natur

Sieger des Fotowettbewerbs ermittelt

  • Bildautor Andreas Tholey
Erstellt am 06.11.2020

Zur Überbrückung der Zeit, in der sämtliche Veranstaltungen der Jägervereinigung Schwarzwald-Baar-Kreis e. V. und der Hegeringe abgesagt werden mussten, lobte die Jägervereinigung Schwarzwald-Baar einen Fotowettbewerb aus.

Das Motto des Wettbewerbs - Natur küsst Kamera, Kamera küsst Natur wurde bewusst offen gehalten. Eingereicht werden konnten „Naturfotos“, die Motive zu Wildtieren, Heimat und Jagd zeigen.

Lange Zeit sah es danach aus, als Lothar Albrecht, ehemaliger HRL aus Pfaffenweiler mit einem Orchideenbild (das leider nicht zu den Siegerbildern gehörte) der einzige Bewerber bleibt. Dann haben sich aber doch noch ein paar Foto-Jäger mit ihren Bildern beworben.

Die eingereichten Bilder wurden von einer Jury aus Vorstandmitgliedern und dem renommierten Wildfotografen Erich Marek anhand der Kriterien Bildgestaltung, Aufnahmetechnik und -qualität, Motivwahl, Aussagekraft, Kreativität und Originalität mit einem Punktesystem bewertet.

Ergebnis:

1. Platz: Andreas Tholey „Ansitz vor dem Sturm“

2. Platz: Maximilian Schütz „Fegender Rehbock“

3. Platz:  Maximilian Schütz „Fuchswelpe“,

Auf dem 4. Platz landeten Uwe Stockbauer mit seinem Bild „Junghund bei der Ausbildung- Schweißhund Don von der Sauhatz“ und Maximilian Schütz mit einer „Rehfamilie". Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern.

Zurück zur Übersicht