Neue Kreisjägermeisterin gewählt

Führungswechsel bei der Kreisjägervereinigung nach 32 Jahren – Dunja Zimmermann löst Knut Wälde im Amt ab

Erstellt am 03.04.2019

Mit überzeugender Mehrheit wurde Frau Dunja Zimmermann  am 29.03.19 zur neuen Kreisjägermeisterin gewählt. Sie möchte für die vielfältigen Aufgaben des Vereins und der wachsenden Verantwortung der Jägerschaft für Natur und Gesellschaft neue Akzente setzen. Zugleich wird daran erkennbar, dass der Anteil der Jägerinnen steigt und diese auch bereit sind, ehrenamtliche Aufgaben zu übernehmen. Frau Zimmermann war schon bisher stark in der Jugendbildungsarbeit der Kreisjägervereinigung engagiert.

Bestätigt in ihren Ämtern wurden der Stv. KJM Markus Dörle, Schatzmeisterin Katharina Schütz und Schriftführer Reinhold Mayer.

Schießobmann Müller wurde einstimmig wiedergewählt, neue Obleute wurden für die Bereiche Jagdhornblasen und Öffentlichkeitsarbeit gewählt. Dunja Zimmermann nimmt das Amt als Obfrau für Jugendarbeit weiter wahr. 

Die Versammlung ernannte den scheidenden Kreisjägermeister Knut Wälde mit einstimmiger Wahl zum Ehrenkreisjägermeister und bedankte sich mit langanhaltendem Beifall für seine erfolgreiche 32-jährige Führung des Vereins. Knut Wälde wird weiterhin als Obmann für Biotoppflege und Naturschutz im Vorstand aktiv bleiben.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden  24 Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft ab 25 Jahren geehrt, darunter 2 Mitglieder für 60 Jahre Mitgliedschaft und 6 Mitglieder für 50 Jahre Mitgliedschaft.

In Anerkennung für besondere Verdienste um die Erhaltung und Förderung des Jagdwesens erhielten Florian Aigner und Bernd Müller vom Landesjagdverband die Verdienstnadel in Bronze und Reinhold Mayer die Verdienstnadel in Gold. 

Erstellt am 03.04.2019
Zurück zur Übersicht