Stippvisite beim Übungssonntag zur Brauchbarkeitsprüfung

Erstellt am 29.04.2019

An Ostern noch schönster Sonnenschein, eine Woche später gerade noch eine Temperatur von 6,5 ° C.

Trotzdem kamen die motivierten Hundeführer mit angepasster Kleidung zum Übungssonntag des Hundeteams der

JV Schwarzwald-Baar-Kreis e.V. aufs Feld nähe Fürstenberg. An diesem Vormittag hatte wir alle Wetterlagen: bewölkt, Nieselregen

Schneeregen, Starkregen und ein paar Minuten Sonnenschein!

 

Dann kam „Norbert“ ein kleiner 11monate alter Rauhaardackel. Ihn beeindruckte das Wetter gar nicht und er lief freudig durchs nasse Gras.

Sein Frauchen schickte ihn den Hasen suchen, zwei Schrotschüsse motivierten ihn erst recht das Wild zu finden und siehe da: Sogar der jüngste wusste, wo der Hase läuft.

Alle anwesenden Hunde absolvierten die Übungen sehr zielstrebig und auch „Hannes“, ein übermütiger und lauffreudiger deutscher Wachtel, drehte noch eine

extra Runde, bevor der Übungssonntag mit einem Platzregen zu Ende ging.

Erstellt am 29.04.2019
Zurück zur Übersicht